Winterwandern, Rodeln, Skitour

Still und verzaubert erstrahlt die Landschaft im herrlichen Winterkleid. Eine Winterwanderung z.B. durch das Biotop in Rasen hat genauso seinen Reiz wie eine lustige Rodelpartie. Die Steinzger Alm, die Taistner Alm, der Staller Sattel garantieren für 100%igem Rodelspass.

Skitour

Während der Abfahrt im Pulverschnee sind alle Strapazen des Aufstiegs vergessen, dafür stellt sich ein schier ansteckendes Glücksgefühl ein.
Die Ski und Schneeschuhwanderziele scheinen im Pustertal bzw. im Antholzertal grenzenlos zu sein.
Als passionierte Winterbergsteiger sollten Sie unbedingt folgende Berge im Gipfelbuch stehen haben:

Rote Wand oder Hinterberg - Antholz

Rote Wand

Vom Antholzer See 1.641 m hinauf auf den Staller Sattel dort rechts halten und in das zweite hochalpine Tal aufsteigen bis zum Gipfel, den Hinterbergkofel 2.727m.
- ca. 3,5 Std. Gehzeit

biegt man beim Staller Sattel sofort nach rechts ab in das erste Tal erreicht man die Rotwand 2.818m.
- ca. 4 Std. Gehzeit

Durerkopf - Rasen - Antholz

Start bei der Jausestation Mudler in Taisten, rechts dem Steig oder der Forststraße Richtung Brunnerwiesen folgen; weiter bis auf den Lutterkopf; dem Grat entlang bis zum Durrerkopf, Abstieg oder Abfahrt auf die Taistner Alm, über die Forststraße zurück zum Ausgangspunkt.
- ca. 3 Std. Gehzeit

Dürrenstein im Pragsertal

Dürrenstein

Ausgangspunkt ist die Plätzwiese 1991 m, dort steigt man die steile Südflanke empor bis zum Vorgipfel, überquert die Scharte und gelangt bequem zum Gipfelkreuz 2.839 m. Super Rundblick auf die Dolomiten und das Pustertal.
- ca. 3 Std. Gehzeit

Skiwanderung rund um die Drei Zinnen

Drei Zinnen

Vom Ausgangspunkt, dem Gasthof 3 Zinnen 1.406 m im Höhlensteintal geht's hinauf  auf den Paternsattel, weiter nach Forcella dell' Arghena und wieder zurück zum Ausgangsort.
- ca. 4,5 Stunden Gehzeit

Ihre Urlaubsanfrage




Unsere Angebote
Aus unserem Blog