Grenten Alm

"hollaaaaadriahooooooooooooo:.."!

Grentenalm
Ausblick von der Grentenalm

Ja genau so, so ist der Himmel auf Erden: bei Grenter Graukäse und einer frischen Buttermilch die Füße von der Almbank ins darunter liegende Antholzertal pendeln lassen.
 
 
 

Das bergkristallklare Wasser, der majestätische Ausblick auf die grandiose Rieserfernergruppe und die Dolomiten, die unsagbare Ruhe. Am liebsten möchte man wie der Schorsch den ganzen Sommer über hier oben bleiben. Aber Gelegenheiten bieten sich viele wiederzukehren.
 
 

  • Heuernte
    Unsere Grenter Almwiesen sind steil, so steil, dass das Almheu mit schweißtreibender Handarbeit geerntet werden muss. Nur dank der vielen freiwilligen Helfer ist es uns noch immer  möglich die Heuarbeit  nach alter traditioneller Art zu verrichten. "Heurechner", "Heuträger" und "Packlmacher" heißen wir immer Herzlich Willkommen. Nach getaner Arbeit geht's dann ans frische "Bergheuhüpfen"!
  • Almauftieb
    Schon Tage davor fiebern unsere Kühe im Stall, sie spüren es, dass es wieder hinauf geht in die Sommerfrische. Auf der "Grenten Alm" erwarten sie saftige Gräser und erfrischendes  Quellwasser. Nur mit dem Bergsteigen, damit haben sie's nicht so und der Auftrieb - bei welchem es 900 m zu ersteigen gilt -  wird jedes Jahr zum Abenteuer.
  • Almabtrieb
    Verläuft der Almsommer ohne größeres Unheil für Mensch und Tier, dann ist es Brauch die Kühe  festlich zu schmücken und die Heimkehr mit Musik und Tanz zu feiern. Zu den Angeboten

Ihre Urlaubsanfrage




Unsere Angebote
Aus unserem Blog